HOTELS AUF KHAO LAK

Khao Lak - Traumstrand in den Tropen

Schwimmen im Meer rund um die Uhr

Unvergessliche Ausflüge zu Felsentürmen, Inseln, Höhlen, Wasserfällen und zum nahen Dschungel


Unvergessliche Ausflüge im Süden Thailands zu schroff aufragenden Kalksteinfelsen, zu Höhlen und Insln, zu Fischerdörfern aber auch zum nahen Dschungel sind Attribute, die der Kenner mit der Destination Khao Lak verbindet. Erst vor wenigen Jahren wurden die traumhaften Strände um Khao Lak erschlossen, und die Gäste genossen dieses urlaubsparadies über und unter Wasser. Doch dann brach das Unglück am zweiten Weihnachtsfeiertag des Jahres 2004 in Gestalt und der Macht eines Tsunamis über diesen idyllischen Ort herein, zerstörte die Infrastruktur, konnte aber den Lebensmut der Bevölkerung nicht brechen. Tausende Touristen und Einheimische verlren ihr Leben, wurden verletzt oder traumatisiert. Und Überlebende berichteten von einer unvergleichlichen Hilfsbereitschaft der einheimischen Bevälkerung, die sich mit ausländischer Unterstützung daran gemacht hat, das beliebte Khao Lak wieder zu erschaffen. Kaum ist ein Jahr vergangen, udn schon haben wieder über 30 Resorts für die Touristen geöffnet. Und auch die Touristen stellen sich allmählich wieder ein.

Der wunderschöne, 700 Meter lange Sandstrand von Khaolak Beach, von einem Fluss und einer flachen felsenbarriere begrenzt, wurde erst vor wenigen Jahren erschlossen. Ein Felsenhügel des Nationalparks im Norden die starken Wellen des Monsuns, so dass Liebhaber während des ganzen Jahres diese Destination besuchen.

Zahllose Fluglinien bringen Gäste über Bangkok nach Phuket. Dann muss der Besucher in ein Taxi umsteigen, das ihn in einer Stunde zum 80 km entfernten Khao Lak bringen kann. Doch leider versuchen zahlreiche Taxidriver immer wieder, die Neuankömmlinge zu linken. Überhöhte Fahrporeise sind an der Tagesordnung. Daher sollte der Gast zuvor sich informieren und mit dem Taxifahrer den Fahrpreis aushandeln. Aber diese bringen Gäste auch ohne weiteres in ein falsches Resort. Da hilft nur freundlich, aber bestimmt zu bleiben und ggf. die Hilfe der thailändischen Touristenpolizei in Anspruch zu nehmen.

Einmal vor Ort muss der Gast auf die lokalen Transportmittel umsteigen, wenn er die wunderschönen Strände besuchen will oder als Individualreisender sich zu Ausflügen auf eigene Faust entschließt. Emtlang der Hauptstraße kann der Gast bei Bedarf sich einem Pickup anvertrauen. Linienbusse fahren stündlich nach Norden und Süden, stoppen auf verlangen an allen Haltestellen. Wer aber ein Mietfahrzeug buchen möchte, sollte sich zuvor mit den landesüblichen Gepflogenheiten auseinandergesetzt haben. Linksverkehr gilt auf alle Fälle, ebenso ist Helmpflicht für Motorradfahrer Pflicht. Es gibt zwar auch gewissen Verkehrsregeln, doch die ungeschriebenen sind oftmals viel wichtiger. Auf alle Fälle muss sich der Gast bewusst sein, dass bei Unfällen der Ausländer stets zahlen muss.

Je mehr sich der Gast auf dieses wunderschöne Reiseziel vorbereitet, desto weniger muss er auch mit Überraschungen leben. Persönliche Medikamente sollte der Besucher in ausreichendem Maße dabei haben. Aber auch die örtliche Pharmacy oder Drugstore kann die allermeisten Medikamente besorgen, häufig sogar zu günstigerem Preis als zu Hause. Ein erfahrener Arzt praktiziert am Ort, kommt in schweren Fällen ins Hotel oder überweist bei gravierenden Diagnosen nach Phuket ins Krankenhaus mit europäischem Standard. Aufpassen wird der Gast auf giftige Quallen, die bisweilen die Strände heimsuchen.Freilaufenden Hunden sollte nicht die den eigenen Haustieren angewandte Zuneigung entgegengebracht werden; denn die meisten freilaufenden Hunde haben oftmals schwerwiegende Krankheiten, die für den Menschen gefährlich werden können. Tauchunfälle geschehen zwar recht selten, aber für den Gast ist es beruhigend, zu wissen, dass es in Phuket eine Dekokammer gibt. Freunde des Schnorchelns passen am besten auf Stachelrochen auf, die fürchterliche Schmerzen erzeugen können. Auf alle Fälle sind Badeschuhe zu empfehlen, bevor das Meer aufgesucht wird; denn auch Seeigel gibt es an den felsigen Stränden in Massen, udn die Stacheln führen leicht zu schmerzhaften Infektionenn. Kein Paradies ohne Plagegeister! der Gast kann sich nicht vor allen schützen, aber er kann durch Vorbeugung die Gefahren minimieren. Fruchtsalat beispielsweise sollte der gast stets ohne Melonen bestellen udn zum eigenen, alsbaldigen Verzehr stets ganze Melonen einkaufen. Gegen Ohreninfektionen gibt es in Khao Lak keine Ohrentropfen. Vor Insektenstichen am Abbend schützt sich der Gast durch entsprechende Kleidung. Leider wird die Strahleneinwirkung der Sonne häufig unterschaätzt, und ein schlimmer Sonnenbrand beendet die Urlaubsfreuden abrupt.

In Khao Lak, aber auch in Phuket, kann der Gast ein preiswertes Shoppingvergnügen genießen. Eine große Auswahl trifft der Kunde in den Basars und Supermärkten an. Khao Lak wartet außerdem mit exzellenten Schneidern auf. Auf Massagen und Spa muss der Gast nicht verzichten. Wer allerdings Schmuck und Gold erwerben möchte, sollte vom Fach sein. Am besten lässt der gast aber die Finger von solchen Einkäufen.

Das Essen in ganz Thailand, so auch in Khao Lak, ist exotisch, oft scharf und einzigartig. Die b>thailändische Küche hat in der Welt den allerbesten Ruf, und der Kenner liebt das asiatische Schlemmerparadies. Sie zeichnet sich insbesondere durch die stets frischen Zutaten aus. Aber überall kann der Gast neben den thailändischen Gerichten auch internationale Speisen bestellen. Wer sich aber zu einem thailändischen Angebot entschließt, wird spüren, dass das Auge auf alle Fälle mitisst. Die Aufmachung ist ebenso wichtig wie die exzellenten Speisen. Essen ist für This eine ästhetische Angelegneheit. Selbst die Kinder werden angehalten, sauber zu essen. Am besten schaut der gast zu, wie der Thai isst, dann gelingt ihm auch bald, die bekannten Nudelgerichten und Suppen mit Stäbchen und Löffel zu genießen. Am besten schließen sich aber kleinere Gruppen zusammen. Je mehr verschiedene Spiesen den Tisch füllen, desto leichter fällt auch die Möglichkeit, Thialands berühmte Küche kennenzulernen. Suppen als Vorgericht sind nicht üblich. Grundlage jeder Mahlzeit ist der reis. Die meisten gerichte werden mit verschiedenen Fleischsorten auf vielfache Weise zubereitet udn mit Gemüse, Kräutern, Gewürzen, Pasten udn Soßen verfeinert.

Der Süden Thailands ist genau so, wie sich der Gast ein Urlaubsparadies über und unter Wasser vorstellt. Die landschaftlichen Schönheiten nehmen den Gast ebenso gefangen wie die vielseitigen Sehenswürdigkeiten, vor allem aber die traumhaften weißen Sandstrände und Ausblicke auf ein faszinierenden Panorama. Niemals wird der Gast die fantastischen Aussichten auf das goldbeige Band des Sandes, von Felsrippen unterbrochen, und das klare blaue Wasser der Andamanensee vor den grünen Palmenhainen vergessen. Die berühmten Sandstrände sind unterschiedlich lang. Der Khao Lak Sunset Beach weist lediglich eine Länge von 500 Metern auf. Der schöne Sandstrand ist mit einzelnen Felsen bestückt. Gleich hinter der Straße beginnen die Wälder des Nationalparks. Der 1200 Meter lange Hauptstrand von Khao Lak, der Khao Lak Nang Thong Beach bietet die Möglichkeit zum Schwimmen während der Saison bei jedem Wasserstand. Malerisch ragen einige Felsbänder bis 50 Meter ins blaue Meer hinaus und untersteilen den Sandstrand. Bei niedrigem Wasserstand bilden sich kleine "Badewannen", an denen kleine scharfkantige Muscheln wachsen, doch während des Monsuns in den Monaten Mai bis Oktober ist hier allerdings das Baden im Meer nur noch sehr eingeschränkt möglich. der Bang Niang Beach ist ein 1500 Meter lange, wunderschöne Sandstrand. Auch unter Wasser ist der goldbeige, feine Sand noch ohne Steine, Felsen und Korallenblöcken. Die Gezeiten bilden keine Einschränkung für den Badespaß. Da ein vorgelagertes Korallenriff die Wellen während der Monsunzeit bricht, kann der Gast hier auch in der Zeit von Mai bis Oktober schwimmen. Ausflüge bucht der Gast vor Ort, am besten aber erst, nachdem er mit Gästen, die bereits einige Tage vor Ort weilen, gesprochen und sich ausreichend informiert hat.

































Warning: fopen(http://www.yakee.de/exchange/getdata.php?fn=3a7de804cc88aa13742ce7f37f5d535d.xml&sql=select%2Bh.HotelId%252C%2Bh.Hotelname%252C%2Bhi.myDesc%2Bfrom%2BshopHotelInfo%2Bas%2Bhi%252C%2BshopHotel%2Bas%2Bh%252C%2BshopLocation%2Bas%2Bl%252C%2BytImgDb%2Bas%2Bi%2Bwhere%2Bh.LocationId%253Dl.LocationId%2Band%2Bhi.HotelId%253Dh.HotelId%2Band%2Bi.Key1%253Dh.HotelId%2Band%2Bh.LocationId%2Bin%2B%2528%2527KAO%2527%2529%2Border%2Bby%2BRAND%2528%2529%2Blimit%2B0%252C6) [function.fopen]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /var/www/web12/html/redir-hotels/php/xmlget.inc.php on line 67

Warning: fclose(): supplied argument is not a valid stream resource in /var/www/web12/html/redir-hotels/php/xmlget.inc.php on line 68

Warning: fopen(http://www.yakee.de/exdata/3a7de804cc88aa13742ce7f37f5d535d.xml) [function.fopen]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /var/www/web12/html/redir-hotels/php/xmlget.inc.php on line 76
could not open XML input